RANT: Verkackte Zeit!

Written by on 4. Februar 2018

Heute muss mal ein Rant, oder ein Real-Talk raus!

Ich bin seit einiger, verdammt langer Zeit auf der Suche nach einer digitalen Personalakte. Ich will unbedingt den Zeitaufwand, der für schnöde Papierarbeit draufgeht, soweit es geht minimieren. Also Verträge schreiben, Zusatzvereinbarung, Onboarding-Prozesse, Recruiting, Krankmeldungen, einfach alles soll da rein. Zudem möchte ich eine Dokumentenverwaltung und eine Dokumentenvorlage haben. Ich will quasi, dass alles mit mehr oder weniger Klicks erreichbar ist. Ein Kalender mit anstehenden Ereignissen, bspw. der Eintritt eines neuen Mitarbeiters, Geburtstage, das Ende der Probezeit, das Ende einer Weiterbildungsmaßnahme, sollte auch dabei sein, sowie, aber das ist Nice-To-Have, ein Aufgabenmanagement.

Und natürlich sollte die Datenerfassung umfassend sein. Also ich möchte gerne meine beiden Firmen in einem Account anlegen können, aber wie zwei Firmen handhaben können. Also Betriebsnummern, Steuernummern und so weiter, separat erfassen können.

In den Mitarbeiterstammdaten sollte auch alles erfassbar sein, von der Erreichbarkeit, also Adressen und Telefonnummern, bis hin zu allem Abrechnungsrelevantem, wie die Krankenkasse, SV-Nummer, Steuer-ID und so weiter.

Nachdem ich in den nächsten Monaten viele Neueinstellungen haben werde, brennt mir dieses Thema ziemlich unter den Nägeln. Sobald ich Zeit habe, setze ich mich also immer wieder mal an den Rechner und recherchiere und möchte ausprobieren. Und hier bleibt es tatsächlich bei „möchte“.

Denn in Zeiten von Digitalisierung, Cloudcomputing und allem was dazu gehört, schaffen es 99% der Anbieter nicht, eine Testversion mit einem Instant-Zugang zur Verfügung zu stellen. Also dass ich mich anmelde, und sofort einloggen kann. International, auf englisch quasi, ist das um Einiges besser, aber das nutzt mir Nichts, ich möchte ein deutsches System nutzen, oder zumindest ein übersetztes. Hier habe ich Personio gefunden, das unglaublich super in der Dokumentenverwaltung funktioniert. Aber es gibt ein paar Dinge, die mich nerven. Etwa, dass ich zwar Tochtergesellschaften anlegen kann, aber nur den Namen davon. Ich kann keine zusätzlichen Daten dazu speichern, wie die Betriebsnummer oder Sonstiges. Auch die vorbereitende Lohnabrechnung hat ein paar kleine Dinge, die mir nicht so passen. Auf jeden Fall genügend Macken, dass der Preis von über 400 Euro nicht mehr gerechtfertigt ist für mich.

HeavenHR habe ich getestet, auch das ging per Instant-Zugang. Hier waren zwei Mankos, dass ich keine mehreren Gesellschaften anlegen kann. Ich hätte das sicher über Standorte regeln können, aber hier hätte ich wiederum die Betriebsnummern nicht angeben können. Ebenso finde ich es sehr hinderlich, wenn ich keine „Offline-Mitarbeiter“ anlegen kann. Bei jedem Mitarbeiter ist dieE-Mail-Adresse Pflicht.

Heute, Sonntag, habe ich mich mal wieder auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Und ich bin sicher, es gibt diese Cloudlösung da draußen, die ich mir vorstelle. Aber bei jeder Alternative muss ich vorher ein Telefonat führen, oder Angaben zu meiner Firma machen und auf Antwort warten und so weiter. Kein Problem, dieses Vorgehen, wenn ich nichts Anderes zu tun hätte, als werktags mich um eine solche Software zu kümmern. Aber ich habe nunmal dann andere Dinge zu tun. Recherchieren und Testen möchte ich, wenn ich Zeit habe. Und das ist im Normalfall Nachts, oder am Wochenende. Ich möchte mir eine Software auch nicht erst zeigen lassen müssen, dass ich sie verstehe. Meine Anforderung an eine Software ist, dass sie intuitiv bedienbar ist, und zwar kompromisslos intuitiv. Und wenn ich etwas nicht finde oder herausfinde, muss ein Support, am liebsten per Chat, zur Verfügung stehen. Der nicht 24/7, da reicht es werktags. Aber ich möchte mir schon gern dann, wenn es mir gerade einfällt, ein Bild von der Software machen können.

Wieso kriegen das so wenige Anbieter auf die Reihe? Das ist doch das einfachste Verkaufsinstrument. Das Produkt selbst!

Also gebt dem Interessenten doch die Möglichkeit, alles zu testen, so schnell er will, und wann er will! Welchen Aufwand bedeutet es schon, eine neue Instanz von einem Cloudsystem anzulegen?



Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *




Continue reading


Search
Please visit Appearance->Widgets to add your widgets here